über mich

über mich


Die stille Kraft der Pflanzen 


Aufgewachsen mit der Weite der niederrheinischen Landschaft, der niederländischen Küste und der Gartenleidenschaft meines Vaters, trägt mich die Liebe zur Natur seit meiner Kindheit durch das Leben. Als Teil der Natur spüre ich eine Verbundenheit mit allem Lebendigen und die besondere Verantwortung, die uns Menschen zukommt. 


In ihrer stillen Lebendigkeit sind mir die Pflanzen eine Quelle der ausdauernden und besonnenen Kraft. 

Lebensraum Kunst

 

Gefördert durch die Offenheit meiner Mutter für kreative Ausdrucksmöglichkeiten und Experimente sowie inspirierende, kunstbegeisterte Lehrerinnen/Dozentinnen meiner Kindheit und Jugend war die Kunst immer ein selbstverständlicher Teil meines Lebens. 


In der Malerei habe ich DIE Ausdrucksmöglichkeit gefunden, meine Leidenschaft für die Pflanzen und die Kunst miteinander zu verbinden.


Gemeinsame Entfaltung
 

Kunst bringt Menschen auf einer höheren Ebene zusammen: Die Präsentation meiner Arbeiten im öffentlicher Raum mit der Möglichkeit zum Austausch mit den BesucherInnen, in Gemeinschaftsprojekten mit anderen KünstlerInnen und als Projektleiterin für kulturelle Events, erlebe und genieße ich diese Verbundenheit immer wieder.

Ich bin gespannt, wohin mich meine Neugier weiter führen wird und freue mich auf
neue Kunst-Ideen.

 

Kunsttherapie

 
Die Kunsttherapie als psychotherapeutisches Behandlungsverfahren ist in der klinischen Versorgung seelisch erkrankter Menschen  etabliert und wird von vielen PatientInnen hoch geschätzt.
Kunst macht größere Zusammenhänge sichtbar, greifbar und erlebbar. Der Zugang zum innerpsychischen Erleben, Entlastung, Orientierung und die Verarbeitung belastender Lebenssituationen über den bildnerischen Ausdruck hilft vielen Menschen, ihr Leben wieder mit mehr Kraft und Freude zu gestalten.

In meiner Arbeit als Kunsttherapeutin erlebe ich es immer wieder als sehr bereichernd, Menschen ein Stück auf ihrem Lebensweg zu begleiten und hier einen Beitrag zu mehr Selbstvertrauen und dem besseren Umgang mit den Höhen und Tiefen des Lebens zu leisten.


Gerade in Zeiten der CoronaPandemie geht es um so mehr darum, kreative Wege zu finden und gemeinsam an der Gestaltung einer lebenswerten Zukunft zu arbeiten. 

Vita

Vita 

 

seit 2015

Projektleiterin für Kunstevents 

 
seit 2003
Einzel- und Gruppenausstellungen 

national und international 
 

seit 2001

Anstellung als Kunsttherapeutin in Fachkliniken für seelische Gesundheit
 
seit 1998
Kursleiterin für Malereikurse

 
1995 - 1999
Studium der Kunsttherapie an der Hogeschool van Arnhem en Nijmegen (NL).
Bachelor-Abschluss.

1991
Umzug in meine Wahlheimat Xanten


1989 - 2008

IHK-Ausbildung zur Druckvorlagenherstellerin, Fortbildung zur DTP-Fachkraft (heutige Berufsbezeichnung: Mediengestalterin für Printmedien).
Danach (Teilzeit)Anstellung in verschiedenen Werbeagenturen/Werbeabteilungen.

1989
Abitur am Gymnasium Voerde

1970 in Dinslaken geboren,

aufgewachsen in Voerde/Niederrhein


 

Mitglied im

DFKGT - Deutscher Fachverband für Kunst- und Gestaltungstherapie e.V.
www.dfkgt.de 

Verein Stadtkultur Xanten e.V.

www.stadtkultur-xanten.de