Kunstevents

Entwicklung und Projektleitung
von Kunstevents

Innovative Kunstprojekte zu konzipieren und gemeinsam mit einer Projektpartnerin umzusetzen, sind mir eine große Freude und ein wichtiges Anliegen.

Die Verbindung aller AkteurInnen zu einer tragfähigen Gemeinschaft bilden die Basis meiner Projekte. Wir bieten den BesucherInnen ästhetischen Genuss, gepaart mit zukunftsweisenden Denkanstößen.

Kunstevent 'SlowMotion'

SlowMotion
geplant für Februar & März 2022

Bildende Kunst, Musik, Videoprojektion und Performance verschmelzen im Kulturzentrum DreiGiebelHaus Xanten zu einem Gesamtkunstwerk und laden zur Entschleunigung ein.

Konzept und Projektleitung: Martina Gabriel und Alexa Willems für den Verein Stadtkultur Xanten mit maßgeblicher Finanzierung durch Landesmittel der LEADER Projektförderung. 

Offene Ateliers Xanten

Offene Ateliers Xanten
2020 + 2018 

Im Rahmen dieses beliebten Kunstwochenendes im September öffnen Xantener KünstlerInnen alle zwei Jahre ihre Ateliers und geben in privater Atmosphäre intensive Einblicke in ihr künstlerisches Schaffen. Größtenteils ergänzt durch GastkünstlerInnen, bietet sich den BesucherInnen ein vielschichtiges Bild der lebendigen Xantener Kunstszene. 



Projektleitung: Martina Gabriel und Melanie Wormland-Weinhold für den Verein Stadtkultur Xanten mit maßgeblicher Finanzierung durch die Sparkassen-Kulturstiftung. 

Videoprojekt 'Symbiose'

Symbiose
Videoprojekt
2018 

Stimmungsvolle, bewegte Natur-Bilder erzählen die Geschichte vom Beginn, der Entwicklung und Expansion des Lebens. Foto- und Filmsequenzen von Gabriele Kremer verschmelzen mit der Malerei von Martina Gabriel. 



Videokonzept und -umsetzung: Gabriele Kremer Projektleitung: Martina Gabriel
Aufgeführt im Rahmen der 17. Weseler Kulturnacht am 15. September 2018 in den Räumen der privaten Kulturinitiative 'TRAPPELIER'.

Eigenfinanzierung. 

Festival 'JAPAN - Der sanfte Weg'

JAPAN – Der sanfte Weg
Festival im Rathaussaal Xanten 
2015

Kunst und Judo - eine spannende Begegnung. An zwei Veranstaltungstagen erlebten die BesucherInnen die Philosophie und Darbietungen der japanischen Kampfsportart. Die Auseinandersetzung von 17 KünstlerInnen mit japanischer Kunst sowie dem Werteverständnis des Judo wurde in einer sechswöchigen Ausstellung, einer Performance und Vorträgen von Martina Gabriel mit kunsthistorischen Bezügen präsentiert. 


Konzept und Projektleitung: Martina Gabriel und Dagmar Moser für die Kreiskulturtage Wesel.

Das Projekt wurde von einer Fachjury für die Kreiskulturtage 2015 unter dem Motto „Kunst und Sport bewegen“ ausgewählt. Maßgebliche Finanzierung durch den Kreis Wesel. 

Die gemeinsame Projektkonzeption sowie die professionelle Konzeptpräsentation bei Entscheidungsträgern bilden den Ausgangspunkt auf dem langen Weg bis zur Realisierung. Die Auswahl passender KünstlerInnen, Finanz- und Zeitmanagement sowie Pressearbeit gehören zu meinen regelmäßigen Aufgaben. Als ausgebildete Mediengestalterin für Printmedien bin ich zudem i.d.R. für die Logoentwicklung, Flyer- und Plakatgestaltung, Umsetzung bis zur Druckreife sowie für die Vorbereitung der digitalen Werbung zuständig.